Skip to main content

Hausmittel gegen Sodbrennen

Viele Hausmittel die jeder bei sich zuhause hat, können zu einer Linderung bei Sodbrennen führen.

Zur schnellen Behandlung von Sodbrennen kann auch zu Hausmitteln gegriffen werden. Im heimischen Küchenschrank finden sich so einige Mittel, die gegen die Beschwerden wirken. Diese Hausmittel eignen sich als Methode der ersten Hilfe oder bei selten auftretenden Beschwerden. Häufiges Sodbrennen sollte allerdings dringend von einem Arzt untersucht werden.




Die 5 wirksamsten Hausmittel gegen Sodbrennen

Welche Hausmittel helfen wirklich bei akutem Sodbrennen? Die Top 5 der besten Hausmittel gegen Sodbrennen gibt es hier:

Top 1: Magnesium gegen Sodbrennen

Ein weniger bekanntes, aber effektives Hausmittel zur Bekämpfung von Sodbrennen ist Magnesium. Es hilft nicht nur, die Beschwerden schnell zu lindern, sondern kann auch zur Vorbeugung von Sodbrennen genutzt werden. Magnesium wirkt auf den Körper basisch. Das bedeutet, dass es zur Bindung und Reduktion überschüssiger Magensäure genutzt werden kann. Einem erneuten Auftreten des brennenden Schmerzes kann damit entgegengewirkt werden.

Top 2: Natron gegen Sodbrennen

Natron oder Natriumhydrogencarbonat ist ein weiteres bekanntes Mittel gegen Sodbrennen. Natron ist in vielen Haushalten als Backzutat in purer Form, aber als Bestandteil von Backpulver anzutreffen. In Wasser aufgelöstes Natron kann getrunken werden, um von dessen basischen Eigenschaften zur Linderung des Sodbrennens Gebrauch zu machen. Natron wirkt säurebindend und kann daher tatsächlich als Hausmittel für Sodbrennen genutzt werden. Da es aber im Magen außerdem zur Produktion von Kohlenstoffdioxid führt, kann es unangenehme Nebenwirkungen haben und sollte daher in purer Form nur im absoluten Notfall zur schellen Linderung genutzt werden.

Tipp

Zur gezielteren Behandlung von Sodbrennen ist Natron auch in einigen natürlichen Arzneien enthalten.




Top 3: Mandeln gegen Sodbrennen

Ein wirksames Hausmittel gegen Sodbrennen können auch Mandeln sein. Wer diese gründlich zerkaut und den entstehenden Speisebrei dann langsam schluckt, kann die säurebindende Wirkung der Mandeln nutzen, um Sodbrennen zu bekämpfen. Mandeln enthalten die entzündungshemmende alpha- Linolensäure, die beruhigend auf die Magenschleimhaut und die Speiseröhre wirkt. Zusätzlich wird die Produktion des Hormons Gastrin angeregt, das zu einer Stärkung des Schließmuskels führt, der Magen und Speiseröhre trennt. So wird ein Aufsteigen von Magensäure verhindert.

Top 4: Kamillentee gegen Sodbrennen

Dass Tee bei den verschiedensten Magenbeschwerden hilft, ist bekannt. Auch Sodbrennen ist dabei keine Ausnahme. Insbesondere Kamillentee lindert durch ätherische Öle den brennenden Schmerz, den das Sodbrennen verursacht. Die Öle wirken entzündungshemmend und verhindern dadurch auch, dass sich aus dem Sodbrennen eine Magen- oder Speiseröhrenentzündung entwickelt. Die Flüssigkeit spült die aggressive Magensäure aus der Speiseröhre und wirkt im Magen verdünnend auf die Säure. So können die Beschwerden gelindert werden. Eine langfristige Lösung ist dadurch aber nicht gefunden.

Top 5: Milch gegen Sodbrennen

Milch ist eines der am weitesten bekannten Hausmittel gegen Sodbrennen. Sie hilft gegen Sodbrennen allerdings nur in einem gewissen Rahmen. Die Flüssigkeit bewirkt eine Verdünnung der Magensäure und kann dadurch die Beschwerden lindern. Außerdem kann die Säure, die in die Speiseröhre gelangt ist, neutralisiert werden. Dadurch wird den Beschwerden zunächst entgegengewirkt. Da Milch allerdings einen PH-Wert von 6,5 hat und damit leicht sauer ist, kann sie zu einer weiteren Übersäuerung führen. Eine nachhaltige Lösung ist Milch daher nicht. Ein einfaches Glas Wasser kann den gleichen Effekt haben, wirkt aber gleichzeitig wegen des neutralen PH-Wertes nicht sauer auf den Körper.

Weitere Hausmittel gegen Sodbrennen sind:

  • Weißbrot
  • Joghurt und Quark
  • Gurke, Ingwer
  • Banane, Apfel
  • Grüner Tee und andere Teesorten
  • Backpulver
  • Kartoffelsaft
  • Calcium